Skip to main navigation Skip to main content

Verbesserung der Sicherung von Deponien in Kiew wird von BMUB gefördert

© BN Umwelt
von links nach rechts: Staatssekretär Gunther Adler, Kiewer Oberbürgermeister Vitali Klitschko und Geschäftsführer BN Umwelt Stefan Keck (© BN Umwelt)

Ein vom Bundesumweltministerium gefördertes Projekt soll die Sicherung einer wichtigen Deponie in Kiew voranbringen. Einen Förderbescheid zur Erstellung einer entsprechenden Machbarkeitsstudie übergab Staatssekretär Gunther Adler heute in der Ukraine an das RETech-Mitglied BN Umwelt GmbH.

Adler: "Das vom Bundesumweltministerium geförderte Pilotprojekt soll auch zur Sicherung weiterer Deponien in der Ukraine führen. So wird der Austritt von Methan und belastetem Sickerwasser verhindert. Das ist ein wichtiger Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz." Die Machbarkeitsstudie zur Sicherung der Deponie Nummer fünf in Kiew wird aus Mitteln der "Exportinitiative Umwelttechnologien" des Bundesumweltministeriums finanziert. Die Stadt Kiew unterstützt das geförderte Projekt als enger Partner vor Ort und kann von der Studie maßgeblich profitieren.

zur vollständigen Pressemitteilung des BMUB

mehr zum Thema Exportinitiative Umwelttechnologien

zum RETech Länderprofil Ukraine