Skip to main navigation Skip to main content

Konferenz - Effiziente Entsorgungs- und Recyclingkonzepte unter Einbindung des informellen Sektors

c GIZ
© GIZ

SAFE THE DATE

Konferenz Effiziente Entsorgungs- und Recyclingkonzepte unter Einbindung des informellen Sektors

Wann: 9. und 10. November
Wo: Steigenberger Hotel Berlin, Los-Angeles-Platz 1, 10789 Berlin

Ziel der Konferenz

Ziel der Konferenz ist die Wissensvermittlung über die vorhandenen Strukturen und Arbeitsweisen des Informellen Sektors, über vorhandene Ansätze der Einbindung und die Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Berücksichtigung bei der Entwicklung grüner und nachhaltiger Technologien und Infrastrukturen in der Abfallwirtschaft insbesondere in Schwellen- und Entwicklungsländern.

Highlights der Konferenz auf einem Blick

  1. Stand der Zusammenarbeit mit dem informellen Sektor auf der ganzen Welt: Serbien, Ägypten, Indien, Rumänien, China und Kolumbien
  2. Kooperationen mit dem informellen Sektor in der Entwicklungszusammenarbeit
    • Kommunikation und Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung
    • Primärsammelsysteme für Wohngebietssammlung, Sortierung und Wiederverwertung gesammelter Stoffe
  3. Lösungsansätze für technische Ausgestaltung und Umsetzung
    • Technische Ausstattung von Primärsammelsystemen
    • Mögliches Organisationsmodell
  4. Anforderungen an Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Einbindung des informellen Sektors
    • Anpassung der Finanzierungsmechanismen an die Belange des informellen Sektors
    • Erweiterte Produktverantwortung als Element der Einbindung des informellen Sektors
  5. Podiumsdiskussion unter Einbeziehung des Auditorium

Hintergrund

Als Folge von Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung vor allem in Entwicklungsländern bemüht sich eine wachsende Anzahl von Arbeitsuchenden, Tätigkeiten im informellen Sektor, der sogenannten Schattenwirtschaft, aufzunehmen. Der informelle Sektor ist als Wirtschaftszweig in der Regel weder staatlich registriert noch kontrolliert. Somit werden auch keine Steuern und Sozialabgaben abgeführt. Die Beschäftigten genießen keinen staatlichen Schutz in Form von Krankengeld oder Unfallrente. Staatlicherseits befindet sich der informelle Sektor in einer Grauzone zwischen Illegalität und der pragmatischen Erkenntnis, dass er vor dem Hintergrund einer hohen Arbeitslosigkeit und der damit verbundenen Armutsproblematik weder verfolgt noch verboten werden kann. In vielen Städten der Welt sind Menschen des informellen Sektors in der Abfallwirtschaft tätig, insbesondere dort wo es keine separate Sammlung recycelbarer Wertstoffe seitens der Kommunen gibt. An vielen Orten trägt der informelle Sektor trotz einer nicht funktionierenden kommunalen Abfallwirtschaft zu einem akzeptablen städtischen Erscheinungsbild bei. Trotzdem ist die politische Akzeptanz des informellen Sektors gering und die gesellschaftliche Inklusion seiner Beschäftigen problematisch. Tatsache ist, dass der informelle Sektor durch seine Aktivitäten einen beträchtlichen Anteil am Wirtschaftsleben hat. Darüber hinaus leistet der informelle Sektor teilweise signifikante Beiträge zur kommunalen Abfallwirtschaft, wie beispielsweise in Lusaka, Sambia, wo 30 % der Abfälle durch ihn gesammelt werden. Durch die Wiedergewinnung und Weiterverwertung von Wertstoffen trägt der informelle Sektor zum Ressourcenschutz bei. Aufgrund der prekären wirtschaftlichen Situation, fehlender Investitionsmöglichkeiten, schlechte Ausbildung und der geringen Bereitschaft der Kommunen zur Zusammenarbeit sind die Potentiale im Hinblick auf nachhaltige Beschäftigungsmöglichkeiten bei weitem noch nicht ausgeschöpft.

mehr zum Thema Informeller Sektor

BMUB

Die Konferenz wird im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologie vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert und von German RETech Partnership e.V. organisiert.


Hotel-Abrufkontingente

Steigenberger Hotel Berlin
Los-Angeles-Platz 1
10789 Berlin
Telefon Reservierung: +49 30 21277-02
Fax Reservierung: +49 30 2127-799
E-mail Adresse: reservations@berlin.steigenberger.de

  • 30 Zimmer als Abrufkontingent 09.-10.11.2017
  • Preis 169,00 € im Einzelzimmer, 189,00 € im Doppelzimmer inklusive Frühstück pro Nacht
  • Das Kontingent verfällt am 10. Oktober 2017
  • Stichwort "RETech"
  • Abrufformular