Skip to main navigation Skip to main content

Best Practice für die ägyptische Kreislaufwirtschaft – Ägyptische Delegation besucht Unternehmen in Berlin

©Ministry of Local Development Egypt
©Ministry of Local Development Egypt

Am 22. Januar hatte RETech die Ehre, eine ägyptische Ministerdelegation zu empfangen. Die Delegation setzte sich zusammen aus Dr. Yasmeen Foua'd, Umweltministerin; General Mahmoud Sharawy, Minister für Lokale Entwicklung; Dr. Mohamed El-Asar, Minister für Militärproduktion; und General Abdel Moneim El-Teras, Leiter der Arabischen Organisation für Industrialisierung (AOI).

Das Hauptinteresse der Delegation galt der Leistungsfähigkeit von Unternehmen der deutschen Kreislaufwirtschaft, insbesondere der RETech Mitgliedsunternehmen. U.a. stellte sich die BlackForest Solutions GmbH (BFS) vor. „Ägypten hat zum Ziel ein modernes Abfallmanagement aufzubauen, ohne umweltschädigende Auswirkungen“, erklärte Dr. Yasmeen Foua’d.

Während des Round-Table Gespräches wurden nachhaltige Lösungen für einige der dringendsten Umweltprobleme in Ägypten angesprochen und Lösungsansätze vorgestellt. Vorrangige Themen waren unter anderem das Management und die Entsorgung von medizinischen Abfällen, Industrieabfällen und Siedlungsabfällen. Darüber hinaus wurden Geschäftsmodelle für Investitionen in werthaltige Stoffströme in Ägypten, beispielsweise für Altspeiseöl, Röntgenfilme und ELV-Batterien von BFS vorgestellt.

Die Delegation zeigte starkes Interesse an einer Zusammenarbeit mit den RETech-Mitgliedern in der Umsetzung des Abfallmanagementsystems gemäß deutschen Standards. Die Delegation sprach eine Einladung nach Kairo aus, um die Gespräche weiter zu intensivieren und nachhaltige Lösungsansätze zu implementieren.

Nach oben