Skip to main navigation Skip to main content

Kooperationen

IFAT

IFAT ist die Weltleitmesse für Umwelttechnologien. Als größte Plattform für Wasser-, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft ist die IFAT der internationale Treffpunkt für die Branche – mit innovativen Angeboten, die Maßstäbe für die Zukunft setzen.

German RETech Partnership e.V. arbeitet eng mit der IFAT zusammen, insbesondere bei der Erstellung eines interessanten Rahmenprogramm für die IFAT Messen auf der ganzen Welt.

IFAT MünchenIFAT IndiaIE expo ChinaIE expo Chengdu
IFAT EurasiaIFAT AfricaIE expo Guangzhou 

ISWA

Die Mission von ISWA ist nachhaltiges und professionelles Abfallmanagement weltweit voranzutreiben.

Dies erreicht ISWA wie folgt:

  • Förderung der Ressourceneffizienz durch nachhaltige Produktion und Verbrauch
  • Unterstützung innerhalb Entwicklungs- und Schwellenländern
  • Weiterentwicklung der Abfallwirtschaft durch Bildung
  • Förderung geeigneter und bester verfügbarer Technologien und Praktiken
  • Professionalität durch sein auf berufliche Qualifikationen beruhendes Programm

Seit 2019 ist auch German RETech Partnership Gold Member bei der ISWA.

ISWA Neuigkeiten  |  ISWA Veranstaltungen

ISWA Veröffentlichungen etc. sind nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

PREVENT Abfall Allianz

Initiiert unter der Schirmherrschaft des deutschen Entwicklungsministers Gerd Müller gründete sich im Mai 2019 die PREVENT Abfall Allianz. Sie dient als Plattform für Austausch und internationale Kooperation. Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und öffentlichen Institutionen engagieren sich in diesem Rahmen gemeinsam für Kreislaufwirtschaft.

RETech ist in Vertretung durch Claudia Bunkenborg Mitglied im Steuerungskreis von PREVENT. Durch den Steuerungskreis erfolgen strategische Entscheidungen und die öffentliche Vertretung der PREVENT Abfall Allianz. Er setzt sich zusammen aus jeweils zwei Vertreter/innen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft und bis zu drei Vertreter*innen aus öffentlichen Institutionen.

Zur Internetseite von PREVENT

Wirtschaftsnetzwerk Afrika

Mit dem Wirtschaftsnetzwerk Afrika unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) deutsche Unternehmen, die in Afrika wirtschaftlich aktiv werden wollen. Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika basiert auf einem starken Netz von Partnern der deutschen Außenwirtschaftsförderung wie dem DIHK und den Auslandshandelskammern, den Exportinitiativen des BMWi, Germany Trade an Invest (GTAI) sowie Verbänden und Vereinen mit Afrika-Expertise. Von der Geschäftsidee über die Identifizierung von Marktpotenzialen bis hin zum Markteintritt - bei der Erschließung neuer Märkte in Afrika können die richtigen Kontakte maßgeblich für den Erfolg sein.

Möchte ein Unternehmen in Afrika wirtschaftlich aktiv werden, stellt die Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks dem Unternehmen hierfür einen persönlichen Ansprechpartner, den Afrika-Partner, zur Seite. Dieser ist dauerhafte Ansprechperson während des gesamten Geschäftsvorhabens, bietet eine erste Orientierung und leitet je nach Fragestellung an andere Stellen der deutschen Außenwirtschaftsförderung und Entwicklungszusammenarbeit weiter. Zudem stellt der Africa Business Guide als digitales Angebot interessierten Unternehmen eine Plattform für Information und Austausch bereit.

Kontakt zur Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks Afrika:

T +49 30 275 757 60
beratung@wirtschaftsnetzwerk-afrika.de
www.wirtschaftsnetzwerk-afrika.de
Linkedin: Geschäftsstelle Wirtschaftsnetzwerk Afrika